Ihr Anliegen


FrellstedtRäbkeSüpplingenSüpplingenburgWarbergWolsdorf
Sie sind hier: SG Nord Elm > Tourismus
Schriftgröße A | A | A

Tourismus in der Samtgemeinde

Der Fremdenverkehr nimmt einen besonderen Stellenwert in der hiesigen Wirtschaft ein. Das Gebiet der Samtgemeinde Nord-Elm bietet mit seiner Vielfalt an landschaftlicher Schönheit und an Zeugen der Vergangenheit für jeden etwas.

Die einzelnen Gemeinden liegen in reizvoller Umgebung von Elm, Schieren, Dorm, Elz und Eiz. Oberhalb von Räbke entspringt die Schunter, welche dann durch Räbke, Frellstedt, Süpplingen, und Süpplingenburg fließt und eine reizvolle Auenlandschaft bietet.

Der Elm wird auch Norddeutschlands schönster Buchenwald genannt. Der etwas unbekanntere Dorm wartet dafür mit vielen botanischen Seltenheiten auf. Hier kann man herrlich spazieren gehen und in Ruhe die Schönheit der Natur genießen.

Der Freizeit- und Erholungspark Nord-Elm in Räbke ist mit einem Campingplatz sowie einem beheizten Freibad der richtige Mittelpunkt für einen Urlaub in einer erholsamen Landschaft. Natürlich kann man sich auch auf dem Minigolfplatz oder der Kegelbahn betätigen.Wunderschöne Ausflüge in den Elm, den Harz, die Magdeburger Börde, den Flechtinger Höhenzug, die Letzlinger Heide, die Kreisstädte Helmstedt, Haldensleben und Wolfenbüttel sowie die Großstädte Braunschweig und Magdeburg bieten weitere Freizeitaktivitäten. Auch die Autostadt Wolfsburg ist in 30 Minuten schnell erreicht.

Besondere Sehenswürdigkeiten unserer Samtgemeinde sind die gut erhaltene Burganlage in Warberg, die St. Johannes-Kirche in Süpplingenburg aus dem 11. Jahrhundert, der Rhododendronpark in Süpplingenburg, der Thie in Räbke sowie der Freizeit- und Erholungspark in Räbke.

Wie der Name schon ausdrückt, liegt das Gebiet der Samtgemeinde Nord-Elm am nördlichen Hang des Elm, Norddeutschlands größtem Buchenwald, und besteht aus sechs Mitgliedsgemeinden. Für die touristische Vermarktung wurde 1974 ein Verkehrsverein gleichen Namens gegründet.

Das Erholungszentrum der Samtgemeinde befindet sich in Räbke. Neben dem beheizten Freibad  und einer Gaststätte mit einer Minigolfanlage befindet sich dort ein moderner Campingplatz mit Einstellplätzen. Auf dem Campingplatz, ausgestattet mit zwei Sanitärgebäuden, besteht auch die Möglichkeit, mit Wohnmobilen Station zu machen.

In den Dörfern finden Sie daneben private Ferienwohnungen und Pensionen, sowie Einkaufsmöglichkeiten, Banken und Poststellen.

Der Elm bietet zu jeder Jahreszeit Gelegenheit zu ausgedehnten Wanderungen und Spaziergängen. In den Ferienmonaten besteht die Möglichkeit, an geführten Wanderungen teilzunehmen. Ein Spaziergang durch wogende Getreide- und Sonnenblumenfelder kann genauso erholsam sein.

Daneben sind historische Bauwerke wie die ehemals zur Burg Süpplingenburg, in der der Deutsche Kaiser Lothar III. geboren wurde, gehörende romanische Kirche St. Johannes in Süpplingenburg oder der ehemalige Wohnsitz des mächtigen Geschlechtes der Edelherren von Warberg, die Burg Warberg, sehenswert. In wenigen Minuten erreichen Sie aber auch die Städte Königslutter, Schöningen und die Kreisstadt Helmstedt, die ebenfalls viele Sehenswürdigkeiten aufweisen.

Wussten Sie, dass Helmstedt über eine Universität verfügte? Sie können sich aber auch mit der jüngsten Deutschen Geschichte befassen, wenn Sie das Denkmal Deutsche Teilung, ehemals der Grenzübergang Helmstedt – Marienborn, aufsuchen.
Ein Besuch in den Dorfgasthäusern schafft schnell Kontakt zu den Einheimischen. Sie sollten nicht versäumen, die jahreszeitlich bedingten Regionalgerichte zu probieren.

Weitere Auskünfte erhalten Sie im Internet unter www.elm.de