Ihr Anliegen


FrellstedtRäbkeSüpplingenSüpplingenburgWarbergWolsdorf
Schriftgröße A | A | A

Das Wetter meinte es gut mit der "Wilden 13". Dreizehn Kinder und Jugendliche aus den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Nord-Elm machten sich bei strahlendem Sonnenschein auf den gut 30 km langen Rundkurs, der von Friedhelm Niebuhr erkundet worden ist. Begleitet wurden sie von der Wolsdorfer Bürgermeisterin, den Ausschussmitgliedern und weiteren Gastradlern. Der erste Teil der Strecke führte in Richtung Süden über Kißleberfeld und Esbeck nach Schöningen, wo die Radler am Aussichtpunkt nahe dem neu entstehenden Paläon einen herrlichen Blick in den Tagebau genießen konnten. Die riesigen Findlinge und ausgestellten Maschinen aus dem Arbeitsalltag der Bergarbeiter übten eine große Faszination auf die Gruppe aus. Ostwärts ging es dann über Hötensleben, Offleben und Reinsdorf durch den renaturierten Tagebau Wulfersdorf nach Büddenstedt. Dort wartete am Sportplatz bereits das Begleitteam mit Bratwurst im Brötchen und kühlen Getränken auf die hungrige Meute. Nach einer ausgiebigen Pause traten die Radler dann noch einmal kräftig in die Pedale um entlang des Lappwaldsees und unter den mächtigen Windrädern hindurch wieder Richtung Woldorf zu fahren. Die Kids konnten von Ihren Eltern wieder wohlbehalten in Empfang genommen werden und hatten viel zu erzählen. Sicherlich werden sie sich noch lange an den Ausflug erinnern und hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.