Ihr Anliegen


FrellstedtRäbkeSüpplingenSüpplingenburgWarbergWolsdorf
Schriftgröße A | A | A

Die Gemeinde Warberg

Warberg liegt an dem Höhenzug Elm in 140 m ü.N.N und gehört zur Samtgemeinde Nord-Elm. Die Samtgemeinde Nord-Elm liegt in der Mitte. des Landkreises Helmstedt, zwischen den Höhenzügen des Elm und des Dorm.

Die Gemeindefläche von Warberg umfasst 8,01 km² und die Einwohnerzahl beträgt derzeit 925 Einwohner.

1202 wurde Warberg erstmals urkundlich erwähnt. Ihren Namen verdankt die Ortschaft der Wasserburg, deren Bergfried das weithin sichtbare Wahrzeichen Warbergs ist. Die Edelherren von „Wereberg”, „Werberghe” oder „Warberg” spielten bis ins 16. Jahrhundert hinein in der Geschichte der Umgebung eine große Rolle. Im Spätmittelalter hatten die Warberger Besitz in über 250 Dörfern und waren Lehensträger von mehreren Gütern und des Ludgeri-Klosters in Helmstedt.

Ortsteile von Warberg sind Kißleberfeld und die Hammelwegsiedelung. Die Neubauernsiedlung entstand 1938 auf dem ehemaligen Warberger Domänenacker. Es wurden dreizehn Höfe im Niedersachsenstil gebaut.

Das Wahrzeichen vom Kißleberfeld ist eine stattliche Allee aus Mehlbeerbäumen.

Sie finden die Gemeinde Warberg auch bei Facebook:

facebook.com/Gemeinde Warberg