Ihr Anliegen


FrellstedtRäbkeSüpplingenSüpplingenburgWarbergWolsdorf
Schriftgröße A | A | A

Gemeinde Süpplingenburg

Die Gemeinde Süpplingenburg, die gegenwärtig 694 Einwohner zählt, ist außerordentlich geschichtsträchtig.Im 9./10. Jahrhundert wurde im Westen des Dorfes in einer sumpfigen Niederung eine Burg angelegt, die dem späteren Kaiser Lothar III. als Stammburg diente.

Lothar wurde hier 1075 geboren. Nachdem er 1106 Herzog von Sachsen geworden war, wurde er 1125 zum König gewählt und gekrönt. 1133 wurde er schließlich Kaiser des Römischen Reiches Deutscher Nation. Er starb 1137 und wurde im Kaiserdom in Königslutter beigesetzt.

Das Burggebäude wurde 1870 abgerissen, die Burggräben wurden zugeschüttet. Erhalten geblieben ist die St. Johannes-Kirche, eine romanische Basilika, die vom Kaiser Lothar 1130 bis 1135 zunächst als Flachdach-Basilika erbaut wurde. Nach Bränden 1200 und 1250 wurde sie eingewölbt und 1966 bis 1975 grundlegend renoviert. Seit 1993 ist die St. Johannes-Kirche Bestandteil des Touristik-Programms „Wege in die Romanik”.

Süpplingenburg wird erstmals in einer Urkunde aus dem Jahre 1301 erwähnt, mit der Herzog Albert von Braunschweig den Tempelrittern Gericht und Recht in den Feldern von „Sublingebroch” verkauft. Die frühere Komturei fiel nach Auflösung des Tempelordens 1357 an die Johanniter und wurde 1820 herzogliche Domäne, welche 1965 aufgelöst wurde.

Süpplingenburg ist eine familienfreundliche Gemeinde. Gegenwärtig wird ein Baugebiet mit 21 Grundstücken erschlossen, weitere 24 sollen folgen.

Die Rhododendron-Anlage rund um den Sandteich zieht während ihrer Blüte im Mai/Juni des Jahres zahlreiche Besucher an. Dann wird das Blütenfest gefeiert und die Anglerinteressengemeinschaft bietet an einem Wochenende allerlei Kulinarisches an. Die Gemeinsamkeit wird auch durch andere jährliche Ereignisse gefördert wie z. B. das Aufstellen des Maibaums auf dem Lindenplatz und das Schützenfest am ersten September-Wochenende.

Eine Attraktion ist der im November stattfindende Wintermarkt, auf dem handwerkliche und landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Gemeinde angeboten werden.

Freizeitbetätigung bieten die freiwillige Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr und Musikzug, der Schützenverein, die Anglerinteressengemeinschaft und Turn- und Sportverein Süpplingenburg. Weitere Freizeitmöglichkeiten bieten der Sing- und Instrumentalkreis, die AWO, die ev. Frauenhilfe und der Seniorenkreis, so dass sich ein buntes Angebot findet, welches jeder Interessenlage gerecht wird.

Fazit: in Süpplingenburg lässt es sich gut leben!